Facebook Pixel

Bevorzugst du Wakeboarding, Wakesurfing oder Wakeskating?

Auf Pandablue.com findest du alles, was du brauchst, um dich auf dem Wasser auszutoben. Und dies beschränkt sich nicht auf Boote! Wir bieten drei Arten von Wake-Brettern an: Wakeboards, Wakesurfs und Wakeskates. Ebenso ermöglich es dir verschiedene Sets, direkt wie ein Profi ausgerüstet zu sein und sofort Wellen reiten zu gehen.

 Entdecke mehr 

Wakeboards, Wakesurfs und Wakeskates

Artikel 1-12 von 58

pro Seite
Absteigend sortieren

Artikel 1-12 von 58

pro Seite
Absteigend sortieren
Loading...

Loading...

Kein Produkt mehr...


Worin bestehen die Unterschiede zwischen Wakeboard, Wakesurf und Wakeskate?


wakesurf Bevor wir auf die Details der verschiedenen Modelle aus unserem Sortiment eingehen, erklären wir kurz die Unterschiede zwischen diesen drei Wassergleitsportarten.

Wakeboard - Vorstellung
Dies ist die bekannteste dieser drei Wassersportarten. Es handelt sich um die Brett-Version des Wasserskifahrens. So ist es eine Art Mischung aus Wasserski, Snowboard und Skateboard. Dabei zieht ein Boot den daran gebundenen Wakeboarder, welcher eine Griffstange (Handle) hält. Beim Reiten der Wellen im Kielwasser des Bootes kann er zahlreiche Figuren vollführen, indem er die Geschwindigkeit, mit der er gezogen wird, nutzt. Wie bei Wasserskiern oder auf einem Snowboard wird der Wakeboarder über Befestigungselemente an den Füssen festgehalten. Es ist daher die sicherste der drei in diesem Abschnitt vorgestellten Sportarten. Die andere Seite der Medaille ist jedoch, dass die Figuren schwieriger auszuführen sind.

Wakesurf - Vorstellung
Wie beim Wakeboarding besteht dieser Sport darin, im Kielwasser eines Bootes zu surfen. Doch in diesem Fall wird man nicht vom Boot gezogen. Der Surfer lässt sich ziehen, um an Geschwindigkeit zu gewinnen, dann lässt er das Seil los und reitet auf den vom Boot erzeugten Wellen. Die Bretter sind länger als beim Wakeboard und Wakeskate.

Wakeskate - Vorstellung
Dieser Stil ähnelt dem Skateboarden an Land, vor allem was die Figuren anbelangt. Wakeskater tragen im Allgemeinen Schuhe, die sich dank einem Grip und haftendem Schaumstoff auf dem Board halten. Ein Einsteiger kann zunächst ein altes Paar Sportschuhe tragen, während ein erfahrenerer Surfer eigens für Wakeskate vorgesehene Schuhe bevorzugen wird. Es wird häufig als Zwillingsbruder des Wakeboards präsentiert, da es auch von einem Boot gezogen werden muss, aber mit weniger Leistung. Hingegen ist der Wakeskater nicht am Board befestigt, welches keine Befestigungselemente enthält, und gewinnt somit an Leichtheit. Es ist eigentlich eine Art Mischung aus Wakeboard und Skateboard. Die Boards sind kleiner als bei den beiden anderen Disziplinen.



Wakeboard - die Boards
Die Wakeboard-Bretter sind kleiner und leichter als Surfbretter, im Durchschnitt zwischen 120 und 140 cm lang. Dafür haben sie eine grosse Oberfläche. Wie auf einem Snowboard sind sie mit Bindungen ausgestattet. Sie können mit oder ohne Schuhe verwendet werden. Wir bieten mehrere Wakeboard-Sets an, welche das Brett, das Handle, die Befestigungselemente und eine Tasche beinhalten.
wakesurf

Wakesurf - die Boards
Was das Wakesurfen betrifft, so ähneln die Boards sehr den beim Surfen verwendeten, sie sind nur kleiner. Sie bestehen aus Schaumstoff und Fiberglas und sind in zwei verschiedenen Stilausführungen erhältlich: Surf und Skim. Das Surf Style-Board besitzt Finnen - wie ein Surfboard - und mehr Volumen. Es wird schwieriger in der Handhabung sein als das Skim-Style Board.

Wakeskate - die Boards
Die Bretter des Wakeskates ähneln denen des Wakeboards, vor allem hinsichtlich der Leichtheit. Sie sind im Vergleich zu einem Wakeboard etwas kürzer, dicker und mit runderen Kanten versehen. Sie besitzen keine Befestigungselemente an der Oberfläche, sondern haftenden Schaumstoff und Grip, damit die Schuhe des Skaters wie auf einem Skateboard gut darauf haften können.

Es gibt verschiedene Typen und Modelle von Bindungen für Wakeboards. Du findest sie in dieser Rubrik. Wir bieten auch zahlreiche Kleidungsstücke an, die für diese drei Wassergleitsportarten geeignet sind – Wakesurf, Wakeskate und Wakeboard – in der Rubrik Bereich Bekleidung, sowie zahlreiche Zubehörteile, die vom Handle über Helme und andere Schutzvorrichtungen bis hin zu Zugseilen reichen.