Facebook Pixel

Kein Segelboot ohne Fallen oder Schoten

Das Segeln ist eng mit dem Hantieren mit Seilen verbunden. Die Bedienung der verschiedenen Segeln erfolgt mit Hilfe von Seilen – auf dem Schiff, Leinen genannt –, die sich in ihrer Länge, ihrem Durchmesser, ihrer Zusammensetzung und ihrer Reissfestigkeit unterscheiden. Diese Leinen werden auf einem Freizeitboot und auf einem Regattaboot eine unterschiedliche Verwendung haben. In diesem Abschnitt werden wir ausführlich auf die Fallen und Schoten eingehen – die beiden wesentlichen Leinen, die auf einem Segelboot, zur Bedienung der Segel, zu finden sind.

 Entdecke mehr 

Fallen / Schoten / Stage

Artikel 1-12 von 38

Seite
pro Seite
Absteigend sortieren

Artikel 1-12 von 38

Seite
pro Seite
Absteigend sortieren
Loading...

Loading...

Kein Produkt mehr...

Worin bestehen die Unterschiede zwischen Fall und Schot


fallen, schoten Wenn dir die verschiedenen Arten von Leinen auf einem Segelboot bereits vollkommen bekannt sind und du nur neue Leinen kaufen möchtest, kannst du direkt zum nächsten Abschnitt übergehen. Wenn dies nicht der Fall ist, hier ein paar Worte zu den beiden «Familien» der wichtigsten Seile, die auf einem Boot zum Einsatz kommen.

Eine Schot ist eine Leine, mit welcher man ein Segel bedient. Die meisten Segelboote verfügen über drei Schoten: eine Grosssegelschot, eine Genuaschot (oder Fockschot) und eine Spischot (oder Spinnakerschot).

Ein Fall ist eine Leine, mit welcher ein Segel gesetzt oder gebergt wird. Auf einem Segelboot sind in der Regel drei Arten von Fall-Leinen zu finden: ein Grosssegelfall, ein Genua- (oder Fock-) Fall und ein Spinnakerfall.

Bei der Auswahl deiner Seile ist die Farbe zu berücksichtigen. Für die Schoten kann sich eine andere Farbe als für die Steuerbord- und Backbordschoten als sinnvoll erweisen. Bei den Fallen ist es jedoch unerlässlich, für jedes einzelne verschiedene Farben zu verwenden. Dies hat den Zweck, sich beim Suchen und Bedienen der Seile bei den Segelmanövern schnell zurechtzufinden.

Dyneema-Tauwerk: Nicht für «empfindliche Seelen» empfohlen.


liros cordage dyneema Wenn du auf der Suche nach der besten Qualität für deine Fallen und Schoten bist, empfehlen wir dir hochmodulares Polyethylen oder Dyneema. Dieses Material weist einen sehr geringen Dehnungsfaktor auf, vergleichbar mit einem Drahtseil und ist sowohl UV-beständig als auch abriebfest. Eine ideale Leine für Fallen und Schoten auf Regattaschiffen... die aber einen gewissen Preis hat. Das Seil kann zu 100% aus Dyneema (Kern und Mantel) bestehen oder aus einem Dyneema-Kern mit einem Hybrid- oder Polyestermantel.

Ein Vectran-Kern kann auch dem Erfordernis nach einem abriebfesten Material mit äusserst geringer Dehnung gerecht werden. Dieses Material wird sogar für Einsatzzwecke mit hohen Arbeitslasten wie z. B. für ein Grossfall oder einen Baumniederholer empfohlen. Wenn du eher Freizeit- oder Tourensegler bist und ein vielseitiges Tauwerk suchst, wird Polyester (Kern und Mantel) besser geeignet und kostengünstiger sein.

Es kommt auch sehr auf die Wahl des richtigen Seilmantels an. Denn dieser wird in den Klemmen und Stoppern eingeklemmt, einer Scheuerbeanspruchung ausgesetzt und soll gut in der Hand liegen. Weitere Informationen zu den verschiedenen für Leinen bzw. Tauwerk verfügbaren Materialien sowie einige Angaben zu deren Besonderheiten findest du auf der Seite der Kategorie Tauwerk.

Hier nun eine Zusammenfassung der verschiedenen von uns angebotenen Leinen:

Dreifach geschlagen aus Polyester: Sehr gute UV-Beständigkeit und Abriebfestigkeit. Dehnung von 20%.
Mantel aus Polyester und Kern aus Polyester: Sehr gute UV-Beständigkeit und Abriebfestigkeit. Dehnung von 4 bis 7%.
Dyneema: Gute UV- und Abriebfestigkeit. Dehnung unter 1%.
Mantel aus Polyester und Kern aus Dyneema: Sehr gute UV-Beständigkeit und Abriebfestigkeit. Dehnung von 1 bis 4%.
Mantel aus Polyester und Kern aus Vectran: Sehr gute UV-Beständigkeit und Abriebfestigkeit. Dehnung von 1 bis 3%.
Polypropylen: Gute UV-Beständigkeit. Dehnung von 6%.

Wie wählt man ein Tauwerk für sein Boot aus?


Nachdem du das Material für dein Tauwerk ausgewählt hast, müssen dir dessen Eigenschaften bekannt sein: Bruchlast, Länge und Durchmesser. Die erste Frage, die du dir stellen musst, betrifft die Bruchlast, die jede Leine tragen können muss.

Berechnung der Bruchlast der Leinen:

Genua-Fall oder -Schot: Vorsegel-Segelfäche x 80
Grosssegel-Fall oder -Schot: Grosssegel-Segelfläche x 100
Spinnaker-Fall oder -Schot: Spinnaker-Segelfläche x 30

Wie berechnet man die Länge der benötigten Fallen oder Schoten?


schoten länge
fallen länge

Wir bieten dir die Leinen als Meterware an. Alle unsere Seile stammen von der in diesem Bereich anerkannten Marke Liros. Für jeden Seiltyp kannst du zwischen verschiedenen Durchmessern und Farben wählen. Die Durchmesserwerte bestimmen sich nach der Grösse des Segelbootes, aber auch nach den Stoppern, Klampen und Winschen, die du verwendest. Vergewissere dich, dass du ein Seil kaufst, das mit deinen restlichen Beschlägen kompatibel ist.

Durchmesser der Fallen und Schoten entsprechend der Grösse deines Segelbootes




Seile für das Festmachen und Ankern sind in unserer Rubrik Anlegen und Ankern zu finden.