Facebook Pixel

Der Rettungsring: auf vielen Booten vorgeschrieben

Der Rettungsring gehört zur vorgeschriebenen Sicherheitsausrüstung an Bord, in Abhängigkeit von der Einsatzart des Bootes und vom Bootstyp. Und auch je nach Land. Auf dieser Seite wird alles erklärt, was du über Rettungsringe, ihre verschiedenen Formen und die sie betreffenden gesetzlichen Vorschriften wissen musst. Bei Fragen kannst du dich an unsere Spezialisten wenden.

 Entdecke mehr 

Rettungsringe

Artikel 1-12 von 20

Seite
pro Seite
Absteigend sortieren
  1. T0435
    Trem Weisser Rettungsring
    Verfügbar
    55,80 € Regulärer Preis 61,99 €
  2. T0434
    Trem Weisser Rettungsring
    Verfügbar
    40,50 € Regulärer Preis 44,99 €
  3. T04750
    Trem Oranger Rettungsring
    Verfügbar
    Sonderpreis 44,10 € Regulärer Preis 48,99 €
  4. T0438
    Trem Halterung für Rettungsring
    Verfügbar
    Sonderpreis 13,05 € Regulärer Preis 14,49 €
  5. T04350
    Trem Oranger Rettungsring
    Verfügbar
    Sonderpreis 50,40 € Regulärer Preis 55,99 €
  6. NR7432
    Lalizas Oranger Rettungsring
    Verfügbar in 2-5 Wochen
    Sonderpreis 31,50 € Regulärer Preis 34,99 €
  7. NR40212
    Lalizas Rettungsringkasten
    Verfügbar
    Sonderpreis 179,91 € Regulärer Preis 199,90 €
  8. NR38158
    Lalizas Oranger Rettungsring
    Verfügbar in 2-5 Wochen
    Sonderpreis 54,00 € Regulärer Preis 59,99 €
  9. CS1321-B
    Crewsaver Hamble Hufeisenrettungsring
    Verfügbar
    Sonderpreis 46,80 € Regulärer Preis 51,99 €
  10. CS1320-S
    Crewsaver Crewsaver Rettungsschlinge mit 30 m Leine
    Verfügbar
    Sonderpreis 94,41 € Regulärer Preis 104,90 €
  11. CS1320-L
    Crewsaver Lifeline Rettungsleine
    Verfügbar
    Sonderpreis 46,80 € Regulärer Preis 51,99 €

Artikel 1-12 von 20

Seite
pro Seite
Absteigend sortieren
Loading...

Loading...

Kein Produkt mehr...


Unterschiedliche Rettungsring-Vorschriften für jedes Land


rettungsring Nach französischem Recht ist auf allen Booten der Küsten-, See- und Hochseeschifffahrt „eine Markierungs- und Hilfseinrichtung für eine über Bord gegangene Person“ obligatorisch.

Abteilung 240 gibt an, dass diese Einrichtung einen Auftrieb von mindestens 142 Newton (ca. 14 kg) haben muss.

In der Schweiz ist ein „Rettungsgerät mit Wurfleine von mindestens 10 m Länge“ auf Segelbooten mit mehr als 15m2 Segelfläche und Motorbooten mit mehr als 30 kW Antriebsleistung obligatorisch. Dieses Gerät muss einen Mindestauftrieb von 75 Newton (ca. 7,5 kg) haben, mit Ausnahme des Bodensees, wo 100 N (ca. 10 kg) vorgeschrieben sind.

Ringförmige, hufeisenförmige oder selbstaufblasende Rettungsringe
rettungsring


Es gibt zwei Arten von Rettungsringen: den traditionell geschlossenen Ring sowie den halbkreisförmigen Hufeisen-Rettungsring. Ein Rettungsring hat den gleichen Zweck wie eine Rettungsweste: Eine über Bord gegangene Person über Wasser zu halten. Der Hauptunterschied besteht darin, dass die Weste von der Person auf dem Boot getragen werden muss, wohingegen der Rettungsring von einer anderen auf dem Schiff befindlichen Person geworfen wird.

Ein Rettungsring kommt oftmals unter schwierigen Witterungsbedingungen zum Einsatz. Die Hauptschwierigkeit besteht darin, dass der geworfene Rettungsring die Person im Wasser erreicht. Je nach Windverhältnissen kann dies schwierig werden, da Rettungsringe leicht sind. Um dieses Problem zu lösen, bieten wir Modelle von selbstaufblasenden Rettungsringen an, die in einem Beutel oder in einer Box aus Kunststoff verstaut sind und die sich somit - auch bei Wind - besser werfen lassen. Unabhängig vom verwendeten Rettungsringmodell empfehlen wir auf jeden Fall, den Ring mit einer Rettungsschlinge am Boot zu befestigen. Dadurch bleibt der Rettungsring mit dem Schiff verbunden und kann mehrmals geworfen werden, wenn der erste Versuch misslingen sollte.

Und schließlich empfehlen wir dir, die Verwendung der Rettungsringe bei ruhigem Wetter zu üben, um sie im Bedarfsfall richtig verwenden zu können, selbst bei Sturm.