Luna Rossa Prada war kein Gegner für die Kiwis.

Das zehnte Rennen des 36. America's Cup endete und der Sieger steht fest. Das Emirates Team New Zealand gewann dieses Rennen - das fünfte in Folge - indem es die Ziellinie 46 Sekunden vor den Italienern überquerte und holte sich mit 7:3 endgültigen den Titel.

Luna Rossa Prada startete gut und führte mit 3:2, aber die Neuseeländer holten sich auf ihrem fliegenden AC75-Einrumpfboot schnell die Führung zurück und gaben sie nicht mehr ab. Das Team New Zealand gewinnt seinen vierten America's Cup und behält die legendäre Silbernen Trophäe, die bei der letzten Ausgabe 2017 bereits an sie verliehen wurde.

"Es ist völlig unwirklich, es ist eine riesige Genugtuung für das Team", sagte der neuseeländische Steuermann Peter Burling, 30, kurz nach dem Sieg. Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern ließ es sich nicht nehmen, ihren Landsleuten in einem Statement zu gratulieren: "Das Team macht uns wieder einmal so stolz, indem es den America's Cup zum Neuseelands Cup macht."

Die Bilder des Sieges: